©                                             WWifgang Sor  2014
Made with MAGIX
Das Geheimnis des  Schicksals von                                                     Antonio Congo in Ottenstein          neu investigiert und publiziert                         von   Wolfgang Sorge
  Hier eine kleine Leseprobe aus dem fiktiven Tagebuch  des  Arthur  A. Schomburg:
Als   ich   im   Laden   vor   den   leeren   Seiten   stand,   begann   ich   innerlich   nervös   zu   werden.   Denn   ich weiß   ja,   was   ich   diesen   Seiten   anvertrauen   möchte.   Ich   musste   schmunzeln,   als   ich   merkte,   dass   ich mich    davor    fürchtete,    dieses    leere    Büchlein    zu    kaufen.    Ich,    der    ich    Tausende    Bücher,    Briefe, Zeitschriften in meinen Besitz gebracht habe, fürchtete mich, ein leeres Buch zu kaufen. Aber   so   ist   es.   So   sehr   ich   mit   aller   Leidenschaft   hinter   diesen   Schriften   und   Zeugnissen   der Geschichte    und    Errungenschaften    unserer    Rasse    her    gejagt    bin,    um    mir    und    meinen    schwarzen Brüdern   und   Schwestern   den   Zugang   zu   unserer   Vergangenheit   und   damit   unserer   Identität   und unserem   Stolz   zu   öffnen,   so   sehr   fürchte   ich   die   Begegnung   mit   den   weißen   Seiten   –   in   mir   und   in meiner   Herkunft.   Gleichzeitig   fühle   ich   mich   geführt,   ja   mehr   noch:   getrieben,   mich   dem   zu   stellen. Auch   wenn   es   mich   mir   selbst   entfremden   sollte.   Auch   wenn   es   mich   aller   Freunde   und   meines   hart und   ausdauernd   erworbenen   Ansehens   unter   meinen   schwarzen   Brüdern   und   Schwestern   berauben würde,   käme   das,   was   ich   vermute,   ans   Licht   der   Öffentlichkeit.   So   ist   es   nur   verständlich,   dass      ich nicht  wage,  mit irgend einem  Menschen darüber  zu  sprechen. So musst du, liebes Büchlein, so müsst  ihr,  die weißen Seiten, meine  engsten  Vertrauten  sein .
zurück zurück Presse Presse Home Home
Testleser Meinung Testleser Meinung