İ                                             WWifgang Sor  2014
Made with MAGIX
Das Geheimnis des  Schicksals von                                  Antonio Congo in Ottenstein                                 neu investigiert und publiziert                                       von  Wolfgang Sorge
Weiter Weiter Zurück Zurück
Pressebericht       über   eine   Versammlung   in      Ottenstein,   veröffentlicht      am      23.11.2012     in   DEWEZET   -   Lokales         -   Text   und   Foto   sind      authentisch   von      Reinhard      Borchers;   für das   Web formatiert:             
Theater um den Häuptlingssohn -                                                         Ottensteiner planen mit Antonio Congo
Eine etwas andere Gemeinderatssitzung fand in Ottenstein statt. Bürgermeister  Manfred  Weiner  hatte  nicht  nur  den Rat  des Fleckens,  sondern auch die Vertreter der  örtlichen Vereine zur Sitzung  eingeladen.  Etwa  30  Ottensteiner  waren   anwesend und gespannt auf das, was kommen sollte. Als Gäste waren aus Hannover  der Autor  Wolfgang Sorge  und  aus  Berlin Dozent und  Drehbuchautor  Marcus  Patrick Rehberg  auf   die  Hoch- ebene gekommen.  Nicht zum ersten Mal übrigens. Für ihre umfangreichen Recherchen hatten die beiden Autoren sich bereits vor einiger Zeit  auf die Spuren des auf dem Fried- hof   Hattensen   bei  Ottenstein   begrabenen   Häuptlingssohn Antonio Congo und dem  Sklavenhändler Schomburg begeben.
Wolfgang Sorge mit einem Bild von Arthur Alfonso Schomburg, daneben Marcus Patrick Rehberg.                          Foto: rbo